In der Öffentlichkeit

Heute habe ich mir den Spaß gemacht, mit der S-Bahn in die Stadt zu fahren.
Der Zug ist leer.
Mir gegenüber, warum bitte, warum, setzt sich ein Riesenbaby.
Alles schlabbrig, ich bekomm ihn nicht aus dem Augenwinkel. Warum?

Er raschelt mit seiner Papiertüte herum, voll mit irgendeinem Süßkram, Mohnschnecke oder so.
Bei jedem Bissen beugt er sich nach vorne, scheinbar unfähig, sich den Fraß zum Mund zu führen.
kaut umständlich darauf herum. Bröselt sich voll.
Ich weiß schon gar nicht mehr, wohin ich wegschauen soll. Verfluchte Augenwinkel, warum nehmt ihr so gut wahr?
Breitbeinig schmatzend sitzt er da, ein 1,80m großes und übergewichtiges Riesenbaby.
Ich könnte mich umsetzen, tu es nicht. Faszination des Grauens.

Der Zug wird nach drei, vier Stationen voller. Ich bereue.
Das Baby ist satt, krümpfelt umständlich seine Papiertüte zusammen und gibt sie in den Müll.
Zumindest ist das nun vorbei.
Hoffentlich kann er wenigstens seinen Kaffee wie ein menschliches Wesen trinken. Er kann. Danke.

Andere unterhalten sich, sich gegenüber sitzend, als ob sie auf große Entfernung einander überlebenswichtige Botschaften zurufen müssen.
Wieder andere, telefonieren und tauschen Nachrichten aus, die entweder niemanden interessieren oder ganz bestimmt nicht für die Ohren Dritter bestimmt sein sind.
Phrasen und umständlich überflüssiges. Überall

Seifenblasenphrasen. http://youtu.be/UPag9XIOFs4 Julian Heun hat es so vortrefflich beschrieben, die richtigen, besseren Worte gefunden.

Was wird mir die Rückfahrt bieten. Ich kann es kaum erwarten.

2 Gedanken zu “In der Öffentlichkeit

    • Öm, ja, die Person war zufälliger Weise dick. Wäre sie dünn gewesen und hätte wie ein Schwein gegessen, so wäre da eben dünn gestanden…
      Gruslig war, wie er gegessen hatte, nicht wie er aussieht. Das ist nebensächlich und nicht fies.
      schönen Tag!

      Gefällt mir

Was gesagt werden muss...

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s