Teil 8 – Der Regen – Bilder aus der Vergangenheit

Momente des Glücks.
Friedlich sind die Ahnungslosen.

Als die Abende noch voller Wein und Lachen waren.
Als kühles Nass noch voller Leben war…

Friedlich geteilte Stimmung am See.
Die beiden kamen oft auf den Steg.
Feierten das Leben. Genossen die Liebe.

In den Tagen vor dem großen Regen war leichtes Leben einfach.
Keine bösen Gedanken, keine Sorgen.
Der Sommer machte schwere Gedanken leicht.
Kein Platz für Schwermut.
Kein Platz für das Morgen.
Heute, jetzt, war der einzig richtige Moment.

Die Zeichen, sie wollten nicht gesehen werden.
Die andauernde Hitze, das Sterben einiger Vögel.
«Hey, ab in den Biergarten, ich hab‘ Durst!»

Kein Blick für die Zeichen, wenn verlockende Vergnügung gesellige Ablenkung bietet.

 

 

Alle Teile der Geschichte:

„Der Regen“
„Der Regen – Wie es begann“
„Teil 3 – Der Regen“
„Teil 4 – Der Regen“
„Der Regen – Tag 8“
„Teil 5 – Der Regen – Die Zuflucht“
„Teil 6 – Der Regen – Hunger“
„Teil 7 – Der Regen – Konfrontation“
„Teil 8 – Der Regen – Bilder aus der Vergangenheit“
„Teil 9 – Der Regen – letzte Wege“

 

Anmerkung des Autors:
«Der Regen» ist so eines dieser Gedankendinger, die vor einer halben Stunde noch nicht einmal existiert haben.
Von dem ich auch nicht weiß, ob und wie er weiter geht.
Vielleicht mach‘ ich es ein wenig vom Feedback abhängig und ganz bestimmt davon, ob mir noch etwas einfällt.

«Der Regen brennt in den Augen. Au, das tut weh.»

Was gesagt werden muss...

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s