Kaschemme

Hier nun der Text zur Schreibblockade:

«Nein, echt? Da rein?»
Wir zwei, unterwegs, Seitenstraßen, große Stadt.
Ein Laden, der ausladender nicht aussehen könnte.
Fünfe gerade sein lassen, denk’ ich mir, mach doch einfach mal und drinnen sind wir.

Der Laden ist mit Fackeln dekoriert. Brennenden Fackeln die in hoher Flamme lodern.
Den Brandschutzbeauftragten würde ich gern mal sprechen, aber egal, es ist stimmungsvoll. Das kann ich nicht leugnen…
Die Fackeln brennen in großzügigen Eisenkäfigen..
Ich ahne, dass das nicht das einzige sein wird, was ich heute im Käfig entdecken werde.

Ein Lokal also, eine Kaschemme, aber, auch das muss ich zugeben, keine die nur vorgibt eine zu sein. Die ist echt. Aber hallo.
Aus den Lautsprechern singt Marc Almond – Mother Fist and her five Daughters, was sonst. Truman Capote überall.
Das Personal, rekrutiert aus dem Nina Hagen und Marilyn Manson Fanclub. Nicht die junge Nina, die ältere, interessantere.

Tischdame?
Wir dürfen uns eine Tischdame, gerne auch einen Herren aussuchen.

Was denn die Dame, der Herr, so machen würden, bei uns am Tisch? Was beliebt, die Antwort.
Was beliebt?
Wie belieben?
Interessanter Gedanke. Bilder, die aufblitzen.

Ich bestelle mir eine Nina Hagen, ganz in schwarz.
Die gnädige Frau B. improvisiert und nimmt den dritten Manson von links. Sie begleiten uns an den Tisch.
Im Séparée. Wir sind unter uns.

Ich spendiere eine Flasche vom Härteren. Wir trinken Vodka. Pur.
Quatschen ein wenig über dies und jenes, werden locker.
Sind locker.
Heute ist “ich bin locker Tag” und ich bin dabei.

Marilyn und Nina knutschen ein wenig miteinander, wohl um uns zu animieren, es ihnen gleich zu tun.
Frau B. und ich schauen uns an und.
Sie fängt an mit Marilyn zu knutschen. Sie steht auf Langhaarige. Damit kann Mr. Manson punkten.

Nina und ich grinsen uns an. Ihr Lippenstift, wie der von ihrem ehemaligen Knutschpartner, verschmiert.
Nettes schiefes Grinsen.

Ich trink noch einen Schluck, mach das Glas leer und beuge mich über sie.
Sie schmeckt, wie ich, nach Vodka.

Die Handtaschen der Frauen.
Die Tasche der Gnädigen Frau B.. Ein Wunderwerk an Stauraum.
Seit wann hat sie den da drin?
Groß, strahlend. Klitkitzelnd, interessant.
Akkus hoffentlich geladen.

Das Werkzeug wird gebraucht. Gleich hier und jetzt.
Und das gleichmäßige Surren verheißt Gutes, wird durch selbst gemachten Lärm schnell übertönt. Die Akkus halten.
Marilyn lässt es ruhig angehen.
Er kann nichts sagen, sein Mund spricht stumm eine andere Sprache.

Frau Hagen und ich verdingen uns aufs Gewöhnlichste.
Produzieren Hitze und Lärm mit serienmäßigen Mitteln.
The good old way.

Später dann, als Marilyn und Nina ihre gewerkschaftliche Post-WasAuchImmer Zigarette rauchen, draussen sind, sitzen die Gnädige Frau B. und ich entspannt beisammen, knittern den Rest Vodka weg, lassen das Erlebte in Erzählungen noch einmal aufleben. Lachen, lieben uns. Sind uns nahe.

Marc Almond singt noch immer. Ruby Red.
Der Soundtrack zur Kaschemme. Wie passend.

In einer Welt, in der wir so zusammen sein können, in der wir uns und unsere Wünsche, seien sie Fakt oder Fiktion sein lassen können und sie vielleicht gemeinsam durch- und erleben.
Da will ich sein, mit Dir.

Hier die Hörtext Version. Viel Vergnügen!

7 Gedanken zu “Kaschemme

  1. Was für eine überraschende Leseaufregung am frühen Morgen…
    Gekonnte Zusammenstellung lieber Lotterleute und Lockermachmittel, es sausten Assoziationen an Henry Miller leichtfüßig vorbei…Ich muss schon sagen: superb!

    Gefällt mir

  2. mit intelligentem wortwitz geschrieben, toll und fließend wie vodka aus der flasche gelesen…ich dachte sekundenlang, ich hätte im hintergrund sogar das dingens mit den akkus und ninas kichern gehört…:-)

    Gefällt mir

Was gesagt werden muss...

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s