Size: Zero

Ich war nie ein Zahlenmensch.
Plus, Minus, Mal, Geteilt.
Basta.

Für mein Weltbild langt das, hat das immer genügt.
Im Kopfrechnen war ich gut.
Weil derart simple Aufgaben auch ohne technische Hilfsmittel gelöst werden können, weil Rechnen und dabei selbsterdachte Opern singen früher zu meinen Lieblingsbeschäftigungen auf langen Autofahrten gehört haben.

Dennoch setzt sich, trotz meiner ewigen Verweigerung, mich mit Mathematik zu beschäftigen, mein Bankkonto spricht beredte Beweise dafür, ein Gedanke fest, will nicht mehr schwinden.

Ich akzeptiere Unendlichkeit in der Größe. Wie leicht ist es 1.234.543.654.765.345.234.213.543.765 zu schreiben und eine Eins dazu zu zählen.
Zack, und wieder ist die Unendlichkeit erweitert. In meinem Beispiel in lächerlich kleinen Zahlen, wobei das Hinzufügen der Maßeinheit Lichtjahre dann schon ziemlich was hermacht.

Vielleicht nicht soweit wie meine Gedanken, aber schon eine ziemliche Entfernung, ohne viel nachzudenken, eben mal um ein weiteres Lichtjahr erweitert.

Zu meinen Gedanken, die ich in
der Vermessung des Unendlichen festgehalten habe, kehre ich ein ums andere Mal zurück.

Ich weigere mich, die Null als kleinste Einheit zu akzeptieren.
Was ist jenseits der Null?
Wenn Null das Kleinste ist.
Wenn ich Null erreicht habe, auf ein Nichts geschrumpft habe, gibt es dann nicht noch ein kleineres Nichts?

Ich mag als Gegenbeweis nicht schon wieder mein Bankkonto bemühen, ja das ist kleiner als Null, das ist mir schon klar, aber diese Größe ist abstrakt. Uninteressant.
Für mich, nicht für die Bank.

In der Vermessung des Unendlichen lasse ich den Betrachter in das kleinste des Kleinen schrumpfen, so dass er seine Vermessung vornehmen kann, akzeptiere, dass mit dem Kleinerwerden die Möglichkeit besteht, in nur einem Punkt die Unendlichkeit zu er- und vermessen.

Es wird nicht ins Negative gemessen.
Und wieder die Frage. Ist Null nur ein Behelf, was dem kleinen Geist das Maß des kleinsten Maßes als Hilfestellung vermitteln soll, wo es doch unendliche Mengen an möglichen Nullen gibt, eine kleiner als das die andere. Nicht 0,000.000.000.000.001 sondern bitte was?

Eine Schautafel, einst in meinem Besitz, verschollen nun.
Die Schautafel, wohl für den Physikunterricht in früheren Zeiten angefertigt.
Auf ihr prangte großzügig aufgemalt ein Atom und in großen Lettern wurde verkündet, dass dies das kleinste Teil sei.

Mich amüsiert das, ist es doch für mich Beweis genug, dass einst falsche Lehren gepredigt wurden.
Zweifler, darin verlacht, mit großen roten Zahlen abgestraft, weil sie schon damals das Unerhörte gedacht haben. Zweifler, die wie ich, hilflos und dennoch in Überzeugung dem Frevel nicht getraut haben, dass ein Atom noch lange nicht das Ende der Verkleinerung darstellen kann.

Und so verweigere ich mich der Null, die für mich nur Behelf und Krücke ist.
Zeichen der Hilflosigkeit, Zeichen von mangelnder Phantasie.

Matrix Null Matrix Eins

14 Gedanken zu “Size: Zero

  1. In der Digitaltechnik macht die Null 50% aus. Eine 0 und eine 1 in einem System ergibt 4 Zustände, nur eine 1 nur zwei. Also ist die Null schon etwas, Sein oder Nichtsein. Ohne die Null ist alles fix, kein groß kein klein, mit der Null ergibt sich ein Gefüge, so steht sie gleichberechtigt neben der 1. Sie hat eine Chance verdient.

    Gefällt mir

  2. Ich bin ein absoluter Zahlenmensch und habe große Freude an Zahlen. Als Zeichnerin ist es – so denke ich – auch eine ganz normale Regung. So wie es 0 und 1 gibt gibt es Hell und Dunkel und die Linie ist für mich eine der schönsten Zahlen.
    Das Foto hat mich natürlich auch sofort angesprochen ….

    Gefällt mir

  3. Ich habe meiner Tochter eine 100%ige Dyskalkulie und gesunde Haare vererbt.
    Sie kämpft mit den Zahlen wie einst ich.
    Menschen wie sie und ich sind das Gegenteil von Legasthenikern.
    Uns fehlt das räumliche Vorstellungscermögen für Zahlen.
    Naomi verfasst Gedichte und Deutsch und Englisch sind neben Kunst und Musik ihre Lieblingsfächer.
    Sie lernt jetzt nach einem anderen System das Rechnen, um, so wie ich, deren Kindheit und Jugend von zahllosen Mathe- Nachhilfelehrern und stundenlangen Matheüben durchprägt war.
    Stefanie ist zu dumm, sagten immer alle,
    sie kann es einfach nicht.
    Ich bin
    too low for zero…
    Naomi kennt das auch.
    Da nutzen auch andere Einsen nichts.
    Doch…es gibt anderes außer Mathe.
    Deutsch z. B.
    Andere Schwerpunkte, die Dir zeigen, wo Du stark sein kannst.
    Wer nicht rechnen kann, tut gut daran, sich stark im anderen zu machen, wer nicht rechnen kann, kann dafür um so besser andere Sachen.
    Aber den Mut dafür immer wieder neu zu finden, sich zu motivieren, ist schwer.
    Du schreibst sehr gut, finde ich.
    Es ist eine gute Weise, sich anzuspornen, auch wenn nachwievor die Kunst nicht das Brot, wohl aber der Wein des Lebens ist. (nicht von mir, aber selbst geklaut)
    Mutpunkt für Dich.
    Eins ist größer als Null.

    Liebe Grüße
    von der Karfunkelfee

    Gefällt mir

  4. Mir drängen sich Fragen auf: Ist dunkler oder heller dann ebenso unendlich? Und Zustände wie Liebe oder Hass?

    Vielmehr denke ich, es ist wie diese Schmerzskala: 1-10. Ein Richtwert. Damit es darunter nichts geben kann.

    0 ist für mich der Grenzwert des Nichts. An diesem kann ich mich festhalten und orientieren.

    Ohne Orientierung versinken wir selbst in der Unendlichkeit, nämlich in der des Grübelns 🙂

    Gefällt mir

  5. Die Null ist der Punkt, die Stelle, an der sich alles entscheidet: in welche Richtung der Unendlichkeit willst Du gehen?

    Diese Entscheidung kannst Du frei (!) nur treffen, wenn Du an genau diesem Punkt Null für einen Zeitraum hinreichend größer als Null dort zur Ruhe kommst …

    Übrigens kann eine Null nur in der Politik kleiner als eine andere Null sein 😉

    Gefällt mir

Was gesagt werden muss...

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s