Liebe und Tod.

Wie das wohl so wäre, wenn man es wüsste, wenn es Gesetz wäre.
Wenn man es wüsste, dass es dieses Mal das letzte, das endgültig letzte Mal wäre.

Dass der Tod, so wie die Liebe, die ihn herbeiruft, ein sicheres Versprechen wäre.

Da, um eingelöst zu werden.
Ohne Wenn und Aber. Kein Kompromiss.

Wie das wohl so wäre.
Eine Zusammenkunft, die die Zukunft besiegelt.
Aus freien Stücken so entschieden.

Die Liebe bringt den Tod.

Momente, nach denen die Körper ineinander sinken.
In Liebe, Schmerz, Wärme und inniger Umarmung vereint…
Der Tod.
Ohne Schmerz, ohne Überraschung.

Kein Handel kann ihn um seiner Arbeit Lohn bringen, kein Bitten, kein Flehen.
Der Tod wird es enden.

Wenn man es wüsste.
Wenn wir es wüssten.
Wenn es ein Teil des Seins wäre, nicht Ritual,
mehr dem Liebesspiel mancher Tiere gleich.
Nein, nicht gleich.
Denn bewusst in Kauf genommen ist anders, ist freie Wahl, nicht Trieb, nicht Drang.

Wenn wir es wüssten, wäre dann das, was wir sind, was wir in dem Moment wären, der Versuch mehr zu sein, inniger, intensiver, als das, was wir schon sind?

Ein Aufbäumen, ein Gieren.
Erfüllen aller Wünsche, nach Nähe, Intensität, Lust und Seufzen.

Die Liebe und der Tod.
Geschenk, wenn sie aufeinander folgen.
Um wie vieles grausamer vergeht das Leben, ohne Liebe,
ungeliebt in den Tod.

Herzschmerz

2 Gedanken zu “Liebe und Tod.

  1. Wenn die Liebe mit dem Tod assoziiert wird, bleibt einem erst mal die Spucke weg. Ich habe gerade ein Buch gelesen von einer Frau, die schwerst krank eine Nahtoderfahrung macht und wieder ins Leben zurückkehrt. Da mündet die Liebe nicht in den Tod, sondern der Tod in die Liebe. Vielleicht ist das die große Hoffnung, die wir haben: dass es so sein könnte. (Anita Moorjani: Heilung im Licht).

    Gefällt mir

    • Vielleicht ist es so, wie ich es schreibe, die ultimative Liebeserklärung.
      Für Dich und mit Dir in den Tod.
      Vielleicht auch nur die Angst vor der Liebe, vor dem sich fallen lassen.

      Gefällt mir

Was gesagt werden muss...

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s