Der Versucher

…und wenn Du die hellste Sonne bist,
überstrahle ich Dich mit meiner Dunkelheit.

Führe Dich in tiefes Wasser
und lasse Dich allein zurück.

Bin Dir schlechter Traum und Angst.
Bin Dir Tränen, Schmerz und Qual.

Bleib fort.
Bleib, wo Du bist, zieh’ den Riegel vor die Tür.
Sieh weg.
Halt Dir die Ohren zu.

Denn wenn ich komm,
wenn Du mein Rufen hörst,
lässt Du mich ein.

Lässt Dich umgarnen, liebkosen und verlierst Dich in mir.

Mein Geruch, mein Mund, meine Berührungen werden Dich verführen.
Werden Dir das Höchste sein. Nie gekannte Freuden spenden.

Dich glauben machen, endlich da zu sein.
All die Verheißungen, wahr in Fleisch und Seele.
Hier, Jetzt und immerfort.
So wird dein Sehnen sein.

Ich weiß es, ich bin der Versucher und Dich probier‘ ich aus.

11 Gedanken zu “Der Versucher

  1. Nur wer je die Begegnung, diese Intensität der Abhängigkeit mit einem Versucher überwunden hat, wer mühsam die Fetzen seiner selbst aufsammelte und seine Wunden mit Salzwasser ausspülte, um das Gift der Küsse spurlos werden zu lassen, der weiß, man kann auch einen Versucher überleben. Oder eine Versucherin, die gibt es ebenso. Ich höre eine schwere Melodie in Ihren Worten klingen. Düster und doch schmeichelnd. Verführung kann bittersüß sein.

    Gefällt mir

Was gesagt werden muss...

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s