when the music’s over…

When the music’s over.
Sangen die Doors, sang Jim.
Lange ist es her.

Wenn die Musik verklingt, wenn Stille einkehrt.
Wenn das innere Rauschen das Außen übertönt.
Wenn Stille schreit.

Wenn Sie mich anschreit, mit ihren Vorwürfen, ihrem Lamentieren, der berechtigten Kritik, der Kritik, die nachdenklich macht, Eingreifen, Handeln fordert.

Es unumgänglich macht, dem Schweigen, der Stille einen Knall folgen zu lassen.
Dem, der alles endet.
Dem Final.

Entscheidungen, die Neues hervorbringen.
Das eine Enden und Anderes beginnen lassen.

Leichtigkeit, wo Schwere war.
Lachen, dass den Tränen neuen Sinn gibt.

Wege, wo Dornen und Dickicht ein Durchkommen unmöglich machten.
Wo man sich selbst im Weg stand, im Kreise drehte.

Wenn die Musik vorbei ist, die Stimmen schweigen, die Fragen enden.

Wenn Stille den Raum füllt,
wie der Fluss, der nach langer Dürre in sein angestammtes Bett zurückkehrt.

Dann kehrt Ruhe ein.
Dann kehrt das Leben zurück.
Dann darf ich sein.

3 Gedanken zu “when the music’s over…

Was gesagt werden muss...

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s