11 Gedanken zu “Beitrag 450

  1. Belustigt, beängstigt vom Bild links oben. Von allen angetan. Bilder sind ein gute Einstieg. Sobald die Erbse, die ich mein Gehirn zu nennen pflege, ihren pürierten Zustand wieder verlassen hat, ich wieder aufnahmefähig bin auch für Ihre Texte, kehre ich zurück und wildere auch darin herum.
    Die Bilder versprechen aber jetzt schon Einiges.
    Ihr Herr Hund

    Gefällt mir

  2. Ach, Herr Hund, ums Püree beneid ich Sie.
    Ich werde noch heute versuchen, mit erheblichen Mengen von vergorener Traube einen ähnlichen Zustand zu erreichen.
    Ich hoffe, ich kann mich morgen an nichts mehr erinnern und werde nicht davon berichten.

    Gefällt mir

  3. Na gut, dann traue ich mich es endlich zu sagen, wenn Sie dieses schon so herausfordern, Herr Faktoid: Ich liebe Ihre Bilder, Ihren Blick auf die Dinge, dieses genaue Hinsehen, daß auch den Betrachter fordert. Manchmal schmerzen Ihre Blickweiten, doch Weichzeichnen kann jeder. Die Schwarzaugen des Jungen sind Ihnen geblieben und auch die Neugierde darin. Einmal mehr Danke für dieses freigiebige Teilen mit uns, Ihren Lesern. Herzlichst, Ihre Frau Knobloch.

    Gefällt mir

Was gesagt werden muss...

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s