6 Gedanken zu “Tag

  1. Stille, die keine Gefahr verheißt. Der eigene Athem Teil des steigenden Nebels. Das Knirschen untersohlig ist der Rhythmus, dem der Puls folgt und das Auge wird weit mit dem Dämmern des Tages.

    So wundervolle Bilder, danke fürs Teilen, lieber Faktoid, Ihre Käthe.

    Gefällt mir

Was gesagt werden muss...

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s