Eat my shit

http://play.lafabrica.webtv.flumotion.com/play/player?pod=18547&player=14&autoPlay=true&autoPlay=true

Leider bindet WordPress den Player nicht ein, deshalb bitte dem obigen Link folgen.

Den Beitrag heb ich gestern auf VICE gefunden, fand ihn, milde gesagt, verstörend.
Dennoch wert, ihn zu teilen und auf ihn aufmerksam zu machen.

Viel Vergnügen zu wünschen ist hier nicht passend.

Ein Beitrag zur Internetzensur.
Drastisch.
eat my shit

37 Gedanken zu “Eat my shit

  1. Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. Das Leid einer Ausgegrenzten drastisch darzustellen, ist bei Gott gelungen. Man mag sichs einfach nicht vorstellen. Und tut es doch. Wer produziert denn sowas? Den Gefällt-mir-Button hab ich nicht gesetzt, weil es mir gefällt, sondern weil ich signalisieren wollte, dass ichs gesehn habe. Aber gefallen .. nee, also das grad auch wieder nicht. Grauslig.

    Gefällt 1 Person

      • Ich weiß wirlich nicht, was ich davon halten soll. Ich sehe schon den Menschen, der anders ist als andere und nichts dagegen tun kann. Dieses Thema darf man ruhig aufgreifen. Der Film übertreibt es, kein Zweifel, die Bilder kriegt man ja nicht aus dem Kopf. Ob diese Botschaft überhaupt die Intention ist oder einfach nur Aufmerksamkeit, erschließt sich mir nicht. Ich sehe einfach nur einen Menschen, der mit einem furchtbaren Problem ganz allein ist.

        Gefällt mir

      • Die Bilder sind es zb. für mich nicht, aber die merkwürdig dünne Stimme, mit der sie spricht, die geht mir nicht aus dem Kopf, die ist es, die mich irritiert. Wieder mal das spannende Thema Wahrnehmung. Und ich hatte bis zu einem bestimmten Moment die Befürchtung, dass es real wäre und kein Trick. Nachdem ich die Illusion verstanden hatte, ließ mich das dann kalt. Die Stimme aber eben nicht….

        Gefällt mir

      • Interessant , auf die Stimme habe ich gar nicht geachtet. Die ersten Augenblicke überlegte ich nur, welche Sprache das ist und ob es eine Kunstsprache sein könnte, weil sie so schnell und undeutlich sprach. Dann realisierte ich, was ich da sehe. Was ich hörte, war dann nicht mehr von Bedeutung. Brrrr.

        Gefällt mir

      • Meine Schwester, die in der Schweiz lebt, sagt dasselbe: Es ist nicht üblich, ins Restauran zu gehen. Wenn man sich also mit Freunden trifft, muss man immer selber kochen. Das würde meinen Freundeskreis wahrscheinlich reduzieren, ich bin keine großartige Köchin!

        Gefällt mir

Was gesagt werden muss...

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s