Über den Herzschlag

“Ein Auto, das den Herzschlag beschleunigt” lese ich heute morgen in der Onlinezeitung. Eine Überschrift zu einem Fahrzeugtest. Füllmaterial, damit die Anzeigen nicht ganz so verloren den Bildschirm füllen.

Jedoch als Botschaft wie ein Stich in meinem Kopf.

Als ob es noch etwas mehr Einfluss von außen geben müsste, damit das Herz noch schneller schlägt, als ob ich mir Dinge zuführen müsste, die dazu geeignet sind, meine Lebenszeit noch schneller vergehen zu lassen.

Wie merkwürdig, dass diese Worte, in dem Artikel scheinbar noch jemanden erreichen können. Umgeben von Tempo, Beschleunigung, Terminen, Deadlines, Verpflichtungen, Nöten und so Vielem mehr, dass Unruhe ins eigene kleine, nach Ruhe strebende Leben bringt.
De Vorstellung, da noch eine kleine Takterhöhung drauf zu legen, ist befremdlich und auch ein wenig erschreckend.

An anderer Stelle habe ich von Albrecht berichtet, dem Schlachtschiff, fahrendem Wohnzimmer und auf jeden Fall, eine meiner QUellen der Ruhe. Albrecht, ein Anachachronismus auf der Straße. Ursprünglich gebaut, der kleine Schriftzug “Sport” auf der Seite, weist darauf hin, gebaut, um mit höchster Geschwindigkeit, weit über 200 Stundenkilometer, mit seinen sechs Zylindern, mal schnurrend, mal fauchend über die Schnellstraén zu jagen, also eben dieser Albrecht wird von mir mit überaus wohl gewählten 90 Stundenkilometern über die Autobahn bewegt. Gelegentliche Überholmanöver, die eine geringfügige Beschleunigung beinhalten, einmal ausgenommen. Neunzig Stundenkilometer!

Wer schon einmal in Schrittgeschwindigkeit gegen eine Wand, Mauer, was weiß ich gelaufen ist, den Schmerz der Kollision erfahren hat, der vermag sich vielleicht ausmalen können, was 90 oder gar 190 Stundenkilometer da anrichten…

J. C. Ballard hat in seinem Roman “Crash” eine Vision beschrieben, in der Menschen Lust durch die Verformung des menschlichen Körpers durch moderne Technologie erfahren wollen und müssen, weil ihnen sonst die Freude am Sein verwehrt wird. Hier, durch inszenierte und teils nachgestellte Autounfälle, man erinnere sich nur an den James Dean Gedächtnisunfall, erzeugt.
Während ich das schreibe, spielt das Radio ein Konzert für Klavier und Orchester in A Dur von Mozart, durchaus dazu geeignet, den Herzschlag noch ein wenig mehr zu verlangsamen.

Ich diskutiere gerade mit einer Onlinebekanntschaft, ob wir telefonieren sollten und so richtig begeistert sind wir beide nicht davon, ich habe vorgeschlagen, ob wir nicht auf das Schreiben von Briefen umsteigen sollen… Die Gedanken brauchen Zeit, zu reifen. Das geschieht nicht, wenn Stimmen oder kleine Text und Bildbotschaften in Sekundenbruchteilen den Adressaten erreichen, das Denken, die Gedanken bleiben da auf der Strecke… Ein Brief hingegen, mit eigener Hand geschrieben, einer Hand, die den Stift oder gar Füller nur ungelenk führt und Gedanken, die nur mit Hilfe des Durchstreichens nur unzulänglich getilgt werden können, ein Brief, das ist vielleicht eine Art, ein Herz schneller schlagen lassen, die mir Freude machen könnte.
Der Langsamkeit gilt ansonsten mein Streben. Und du? Wie ist es bei dir?

3 Gedanken zu “Über den Herzschlag

  1. Ich genieße gerade die Ruhe der Zeit. Keine Hektik ins Büro zu müssen…. Für mein mich „fühlen“ sorgt Sport und da der Muskelkater.
    Lass dich von nichts und niemand in deiner Ruhe stören und hab einen schönen Tag🌞😊

    Gefällt mir

  2. Nur wenn Gedanken Zeit haben, reifen sie heran, werden greifbar und ergeben so den Stoff für gute Gespräche. Durch Langsamkeit ein Zeichen setzen gegen den Verlust an Gedanken.

    Eine weiterhin ruhige und gute Zeit! Auch im neuen Jahr!
    Werner

    Gefällt mir

Was gesagt werden muss...

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s